Naval Consult
MATRA OSE
Entwicklung eines maritimen Transportsystems für die Arktis - MATRA, TP 5 Entwicklung von Bohrplattformen und Eissperren für flache, eisbedeckte Seegebiete Bohrplattformen werden in Zukunft verstärkt für Explorationsbohrungen in eisbedeckten Flachwassergebieten eingesetzt. Beispielhaft wurden für das Forschungsvorhaben „MATRA- OSE" die Umweltbedingungen im Nordkaspischen Meer angenommen. Zwei grundsätzlich verschiedene Plattformtypen wurden näher untersucht, Hubinseln und ponton- basierte Plattformen. Die Eiskräfte definieren für beide Konzepte den maßgeblichen Lastfall. Weiterhin wurden Eissperren zum Schutz dieser Bohrplattformen untersucht und näher entwickelt, sowie einer detaillierten Kostenbetrachtung unterzogen. Die anfänglichen Definitionen wurden in Modellversuchen verfeinert und führten letztendlich zu Aussagekräftigen Designansätzen für eine Marktreife Entwicklung die im Anschluß zum Forschungsvorhaben noch zu erfolgen hat.
Participants: IMPaC Offshore Engineering GmbH Germanischer Lloyd AG, Offshore and Industrial Services Lindenau GmbH, Schiffswerft und Maschinenfabrik
2000 - 2003
The original description:
... that means development of structures for iced sheets of water to protect drilling platforms and other offshore buildings.